Willkommen beim IntelliGrid-Projekt

Ein von Interreg finanziertes Projekt

Mit einer Zuschuss-Finanzierung von 1 Mio. € durch das EU-Förderprogramm Interreg Deutschland-Danmark gleichen wir den Stromverbrauch der Haushalte in Europa aus. Nehmen Sie an dem Projekt teil, bei dem wir Haushalte in Süddänemark und Norddeutschland engagieren.

Die Idee hinter dem IntelliGrid-Projekt ist es, verfügbare regenerative Energie effizienter zu nutzen. Der Strombedarf ist im Laufe eines Tages nicht konstant. Gleiches gilt für die Erzeugung elektrischer Energie und deren Verfügbarkeit im Stromnetz, die aus verschiedenen Gründen tagsüber schwankt. Es könnte ein sehr sonniger Tag sein oder der Wind weht stark und es wird mehr Strom erzeugt derzeit genutzt werden kann. Wäre es nicht effizienter, zusätzliche Verbraucher einzuschalten, anstatt die Windkraftanlagen auszuschalten und den Strom zu „verlieren“? Dies ist die Idee hinter dem IntelliGrid-Projekt. Verwenden der im Netz verfügbaren elektrischen Energie, wenn gerade viel verfügbar ist. Ziel des Projekts ist es zu evaluieren, ob es möglich ist, Geräte in privaten Haushalten, hauptsächlich Geräte wie Geschirrspüler, Waschmaschine und Wäschetrockner, als schaltbare Last zu verwenden, um zum Ausgleich von Angebot und Nachfrage im Stromnetz beizutragen. Mehr darüber wie wir das erreichen wollen, finden Sie im Bereich „Der Stecker„.

IntelliGrid wird gefördert durch Interreg Deutschland-Danmark mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung. Erfahren Sie mehr über Interreg Deutschland-Danmark unter www.interreg5a.eu

Kontaktieren Sie uns

4 + 14 =